Herz-Schmerz

Ins leere starre ich, im Herzen fühle ich nichts. Trübe sind meine Augen , müde mein Vertrauen. Ich sehne mich in der Ferne, nach dem wahren Einen.. Nach dem Tod selbst Denn er allein, so glaube ich, kann mich endlich von den Qualen erlösen. Viel zu lange wandere ich schon auf den Scheiben meiner selbst.... Weiterlesen →

Zwischen Traum und Realität

Viel zu lange schon drücke ich mich davor preis-zugeben was ich fühle. Wenn sie erst mal offenbart sind, so denke ich, werden sie zu Realität. Aber wie sehr ich sie auch verleugnen will, in meinem Kopf spuken sie wie ein rastloser Geist umher. Eine endlose Schleife in der ich geraten bin... Vergeblich versuche ich aus... Weiterlesen →

Ich falle

Schon seit Tagen fühle ich mich so leer.. Ich falle in einem schwarzen Loch umgeben von Trauer und Schmerz. Ich falle nicht ins tiefe Schlaf, vielmehr ins Nichts. Wo bin ich? Was will ich? Alles ist so verschwommen. Wo ist das Licht? Wo bleibt die Hoffnung? Es ist da… ein Riss im Herzen, gespaltet.. Im... Weiterlesen →

Die Welt verblasst

Mein Kopf schmerzt so… Es ist so laut... Die Welt verblasst vor meinen Augen… Es wird Schwarz um mich herum und Ich falle… Falle in die Tiefe... Ich verliere mich.... Ich möchte schreien.. Greife verzweifelt und ohne Erfolg, ins nichts... Meine Stimme versagt.... Das Leuchten erlischt... Nichts ist da zum Greifen und ich bin gefangen....... Weiterlesen →

Reclusion

This pain deeply in me This pain deeply in my heart This pain deeply in my soul come over and over again This pain kills me slowly it causes a wound. It bleeds; sometimes strongly; sometimes weakly However, it bleeds and bleeds and keeps me up every night. A wound which would never heal. So... Weiterlesen →

Wer bin ich?

Ich bin das Böse was dich umgibt. Ich bin das Böse was dich verdirbt. Ich bin das was du nicht haben solltest, denn ohne mich wärst du vollkommen. Ich bin der Schatten der dich umhüllt. Ich bin der Stein der in deinem Weg liegt. Hebe es auf, schmeiße es weg, reinige dich, sei sauber vom... Weiterlesen →

Eine schlaflose Nacht

Wieder einmal sitze ich nun hier, hellwach und in Gedanken versunken. Von Schlaf keine Spur. Die Zeit zieht langsam vorbei und der Morgen ist auch schon fast da. Draussen eine angenehme Stille, nur die leisen Tropfen des Regens sind in der Nacht zu hören. Frische Luft wird mir gut tun, denke ich mir, und fasse... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑