Existiert der Klang, auch wenn keiner da ist, um ihn zu hören?

Weder das Rauschen des Meeres wird  verblassen noch das Krachen des Donners wird ruhen. Die raschelnden Bäume werden nicht verstummen. Nur der Mensch wird sich vernichten, aus Gier und Angst wird er sich vergessen. Stück für Stück wird er sich entziehen. Stück für Stück wird er sich verschließen. Alles um ihn herum wegsperren, nur den Nutzen sehen. Er wird vergessen zu fühlen und ganz gewiss wird er vergessen zu leben. Er wird versuchen zu überleben, eingeschlossen in seinem eigenen goldenen Käfig. So viele Menschen um sich herum und dennoch allein. Sein Blick stets in die Ferne gerichtet, wird er die Schönheit vor seinen Augen nicht erkennen, bis es irgendwann zu spät ist, bis es kein zurück mehr gibt. Wenn alle Fäden gerissen sind mit der er notgedrungen versucht sich am Leben zu halten, erst dann wird er vermutlich den Wert des Lebens, den Wert der Zeit, erkennen. Aber es wird ihm nicht mehr möglich sein die verstrichene Zeit umzukehren und alles ungeschehen zu machen.

Und wenn wir, eines Tages, nicht mehr auf der Erde wandeln,
niemand mehr nach unserem Nutzen pfeifend handeln
wird uns wohl jemand vermissen?
Wollen wir das wirklich wissen?
Vielleicht
der Wind;
die Luft;
das Wasser;
die Erde;
oder vielleicht gar die Pflanzen?
Die Bäume oder ihre Blätter?
Die Blumen oder gar die Bienen?
Wird irgend jemand unser Fehlen bemerken,
sich fragen, wo wir bloß stecken?
Vielleicht
die Sonne,
der Mond
oder die Sterne?
Die Tiere, ob klein oder groß..
irgendjemand muss es doch geben?
Ein kleines Feuer
mit viel Donner und auch Blitz
ein großer Regen?
Oder ist es dann wohl ein Segen
für alle, ohne uns.
Werden sie dann alle endlich
Frei sein von uns.
Wollen wir wirklich so gehen,
ohne endlich zu sehen,
wie wir sie alle vernichten
und auf das wahre Leben verzichten?

Nila ❤

 

 

Mu11LensView Street Lifestyle Photography

 

3 Kommentare zu „Existiert der Klang, auch wenn keiner da ist, um ihn zu hören?

Gib deinen ab

  1. Hat dies auf ilseluise rebloggt und kommentierte:
    Sehr hellsichtige Gedanken, Worte, Sätze und Poesie!
    Danke!

    Und wenn wir, eines Tages, nicht mehr auf der Erde wandeln,
    niemand mehr nach unserem Nutzen pfeifend handeln
    wird uns wohl jemand vermissen?
    Wollen wir das wirklich wissen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: